Systemische Beratung und Aufstellung · Systemische Glaubenssatz-Lösung

Was bekommen die meisten von uns - oder ganz generalisierend wir alle? - nicht für umwerfende Begleiter mit auf unserem (Lebens-)Weg?

„Lass es bleiben - das kannst du ja doch nicht!”
„Du bist doch wirklich für alles zu blöd!”
„Das wird nichts - so wie du dich schon wieder anstellst!”
„Das Leben ist kein Honiglecken!”
„Das Leben ist hart - da musst du die Zähne zusammenbeißen und durch!”

Kennen Sie diese wunderbaren Sätze, die zum Fundament unseres Lebens werden? Wenn ja - herzlich willkommen! Wenn nein - ersetzen Sie sie einfach durch Ihre individuellen Sätze, die Ihnen als Basisbotschaften zuteil wurden ...

Unreflektiert - was bleibt einem (kleinen) Kind auch schon anderes über? - nehmen wir diese als vermeintliche Tatsachen übermittelten Botschaften auf und schenken diesen Sätzen dermaßen viel Glauben, dass sie unser Leben in einem ungeheuerlichen Ausmaß fremdbestimmen und steuern.

Die Situation aus Ihrer Sicht

Sie haben bestimmende Muster oder Glaubenssätze in Ihrem Leben erkannt - doch was können Sie tun, um diesen Sätzen, denen Sie bis jetzt Glauben geschenkt haben, eine neue Bedeutung zu schenken?

Möglicherweise haben Sie auch nur eine dunkle Ahnung, welche Lebensprogramme in Ihrem Leben wirksam sind - Sie möchten sich diese bestimmenden Sätze nun einnmal näher anschauen.

Aus systemischer Sicht betrachtet

Wolfgang Polt: „Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es für jeden Glaubenssatz einen guten Anlass und auch passende Rahmenbedingungen gibt. Jeder Glaubenssatz hat also irgendwann einmal für eine betreffende Person oder einen Personenkreis gepasst. Und hatte zum damaligen Zeitpunkt auch wirklich eine stimmige Aussage, eine passende Funktion inne.
Nur - was haben die damaligen Rahmenbedingungen mit dem Heute zu tun? Meistens nichts mehr! Das, was heute wirkt, ist also eine Aussage aus dem Gestern! Vieles oder alles, was den Glaubenssatz damals passend und stimmig gemacht hat, existiert heute nicht mehr!

Zur Illustration erzähle ich Ihnen eine Geschichte aus meiner Praxis: ein Klient kommt zu mir in die Beratung. Er möchte sein schwieriges Verhältnis zu seinem Vater klären. Dieser hatte aus Sicht des Klienten niemals Zeit für seine Familie, sondern war immer arbeitend gewesen. Als ‚Ersatzvater’ sprang quasi der Großvater (also der Vater des Vaters) ein; zu diesem hatte mein Klient eine sehr innige und liebevolle Beziehung.
Bei der Aufstellung mit dem Systembrett kommt der Glaubenssatz des Großvaters an Licht: ‚Arbeit ist wichtig, Arbeit ist alles!’ Nach Hinterfragen, welche Rahmenbedingungen denn diesem Glaubenssatz einen so guten Nährboden zur Verfügung stellten, stellt sich heraus: dieser Glaubenssatz war für den Großvater in der Zeit nach dem zweiten Weltkrieg, als es darum ging, eine Existenz für sich und seine Familie aufzubauen, sicher passend und stimmig - und ungemein wichtig! Wichtiger als die Familie, ja wichtiger als alles Andere!
Der Vater des Klienten wiederum hatte im Kindesalter unrefklektiert diesen Glaubenssatz übernommen, ihm Glauben geschenkt und schließlich begann dieser Glaubenssatz das Leben des erwachsenen Vaters unbewusst zu lenken und zu bestimmen.
In dieser Aufstellung wurde meinem Klienten bewusst, dass sein Vater gar nicht anders handeln konnte - der übernommene Glaubenssatz seines Vater ließ ihm gar keine andere Wahl! Weiters wurde ihm klar, dass das Verhalten seines Vater nichts gegen ihn persönlich zu bedeuten hatte.
Der mittlerweilen fast 60-jährige Glaubenssatz hatte (s)einer Familie vermutlich das Überleben gesichert - hatte aber nichts mehr mit dem Heute zu tun.

Dieses Beispiel zeigt, wie generationsübegreifend Glaubenssätze wirken. Und es zeigt, wie Aufstellungen ein tiefes Verständnis für bestimmte Verhaltensweisen generieren können. Aus einer vermeintlichen Verletzung wird plötzlich Verstehen; aus einer vermeintlichen Ablehnung wird plötzlich Verständnis, Klarheit und daraus resultierend so etwas wie Liebe!
Verständnis und Klarheit als Basis für Annehmen, Vergebung und Integration eines neues Bewusstseins für eine bestimmte Person oder ein bestimmtes Ereignis.

Weitere wichtige systemische Aspekte: wofür war dieser Glaubenssatz gut? Wofür also gilt es den Glaubenssatz zu würdigen und zu bedanken? In welche zeitgemäße Aussage lässt sich der Glaubenssatz transformieren?”

Was kann die Aufstellung mit dem Systembrett für Sie tun?

Im Kontext Glaubenssätze kann eine Aufstellung mit dem Systembrett Klarheit und Verständnis für die Verhaltensweisen von Menschen bringen, die sich uns als verletzende und tief prägende Erinnerungen festgesetzt haben. Wir können unsere Vergangenheit nicht ändern - aber unsere Sichtweise darauf!

Wir unterstützen Sie auf Ihrem Weg gerne!

www.systembrett.at · Wolfgang Polt und Georg Breiner Wenn Sie sich Ihre Glaubenssätze einmal näher anschauen und sie endlich transformieren möchten, dann begleiten und führen wir (Wolfgang Polt oder Georg Breiner) Sie dabei gerne.

Sie können in diesem Prozess auch gerne von uns beiden gemeinsam begleitet werden, wenn Sie das möchten.

Kontaktieren Sie einfach einen von uns beiden, um passende und stimmige Unterstützung auf Ihrem Weg zu erhalten.

Wir freuen uns auf Sie und Ihr Anliegen!

Für weiterführende Information lesen Sie bitte auch Folgendes zum Thema systemische Beratung:

Systemische Beratung · der Wegweiser
Systemische Beratung
Systeme und deren Gesetzmäßigkeiten
Systemische Beratung im persönlichen Kontext
Themen der Beratung im persönlichen Kontext
Systemische Verabschiedung und Trauerarbeit
Systemische Entscheidungsfindung
Systemische Zielerreichung
Worst und best case Szenarien
Systemische Angst-Lösung
Systemische Glaubenssatz-Lösung
Systemisches Innen-Leben
Ins Leben gehen
Systemische Beratung im unternehmerischen Kontext
Themen der Beratung im unternehmerischen Kontext