Systemische Beratung und Aufstellung · Ins Leben gehen

„Ich würde ja gerne, aber ...”
„Wenn ich nur so könnte, wie ich wollte, dann ...”
„Egal, was ich tue - der letzte entscheidende Schritt zum Erfolg kommt und kommt nicht ...”
„Alles wäre ja ganz anders, wenn ...”
„Was auch immer ich im Außen tue - es ändert sich eigentlich überhaupt nichts ...”

So oder ähnlich klingen die Anliegen meiner KlientInnen, die das Gefühl haben, irgendwie nicht weiter zu kommen in ihrem Leben.

Oberflächlich betrachtet könnte man sich dem Tun im Außen widmen, damit KlientIn endlich ihr Ziel erreicht. Systemisch gesehen lohnt jedoch der Blick nach Innen, warum sich KlientIn beispielsweise einen lang ersehnten Erfolg nicht erlaubt oder den ersten Schritt ins eigene Leben beharrlich verweigert.

Die Situation aus Ihrer Sicht

Eigentlich haben Sie dieses Leben im Konjunktiv satt! Eigentlich hatten Sie einen ganz anderen Plan für Ihr Leben! Und eigentlich geht Ihnen dieses „eigentlich” auch schon gehörig auf die Nerven! Was um alles in der Welt hindert Sie so beharrlich daran, dass Sie Ihre Wünsche manifestieren können?

Aus systemischer Sicht betrachtet

Was genau einen Menschen davon abhält, in sein eigenes Leben zu gehen oder es endlich in Anspruch zu nehmen - die Gründe dafür sind natürlich individuell verschieden. Aus welchen Beweggründen sich ein Mensch Erfolg verwährt, sei es beruflich oder partnerschaftlich oder in sozialen Strukturen - auch dafür gibt es immer wieder ganz persönliche Anlässe.
Fast generalisierend behaupten wir auf Grund unserer Erfahrungen aus den Aufstellungen, dass es meistens etwas mit dem Gefühl des Nicht-Erlaubens auf Grund eines vermeintlich Vertrauens- oder Loyalitätsbruch handelt - Menschen oder Ereignissen gegenüber.

Wolfgang Polt: „Zwei Beispiele aus meiner Praxis mögen zur Illustration dieses komplexen Themas beitragen:

Eine Klientin möchte endlich in ihrer beruflichen Selbstständigkeit erfolgreich sein. Viel ist im Außen getan - Ausbildungen, Weiterbildungen, Kundenakquise, usw. Allein - es fehlt der entscheidende Schritt, um endlich diesen schon so lange erwünschten Erfolg in ihrem Leben zu manifestieren.
In der Aufstellung mit dem Systembrett zeigt sich, dass es sich die Klientin nicht erlaubt, erfolgreich zu werden bzw. zu sein, weil sie diesen Schritt als Vertrauensbruch ihren Eltern, speziell ihrem Vater gegenüber, empfindet. Der Vater der Klientin hatte nicht studieren dürfen - sein Herzenswunsch -, sondern musste das Geschäft des Großvaters übernehmen.
Weil der Vater beruflich nicht erfolgreich wurde, erlaubte sich auch die Tochter nicht, erfolgreich zu werden.

Ein weiterer Klient möchte seit Jahren sein Angstelltenverhältnis kündigen und in die berufliche Selbstständigkeit gehen. Doch das bleibt all die Jahre über nur ein Wunschtraum: die Selbstständigkeit kann keine existenzielle Sicherheit etablieren.
In der Aufstellung mit dem Systembrett zeigt sich, dass der Klient seine berufliche Tätigkeit als erstes wirklich Verlässliches in seinem Leben wahrnimmt. Sein Elternhaus, seine sozialen Kontakte und Beziehungen erlebte dieser Klient immer als unverlässlich, als etwas, das nur eine gewisse Zeit gut läuft. Nur sein Job, in dem er nun bereits 30 Jahre tätig ist, hat etwas Verlässliches an sich. Und das erste - und einzige! - Verlässliche in seinem Leben aufzugeben - das wertete mein Klient als absoluten Loyalitätsbruch.
Aus dieser Verbindung heraus ließ er daher im Außen keinen wirklichen Erfolg in seiner Selbstständigkeit zu.”

Was kann die Aufstellung mit dem Systembrett für Sie tun?

Die Aufstellung bringt möglicherweise zu Tage, auf Grund welcher Personen oder Ereignisse Sie es sich nicht erlauben, den ersten Schritt in Ihr eigenes Leben zu gehen. Wird der Grund für die Verweigerung der eigenen Erlaubnis erst einmal klar, können Sie sich in Frieden und Liebe von der Verbindung lösen, die Ihnen unbewusst ein eigenes erfülltes Leben verwehrt.
Wichtig: es geht nicht darum, Beziehungen aufzulösen, sondern dass Sie sich vom „systemischen Klebstoff”, der Sie am eigenen Leben hindert, befreien!

Wir unterstützen Sie auf Ihrem Weg gerne!

www.systembrett.at · Wolfgang Polt und Georg Breiner Wenn Sie sich Ihr systemisches Innen-Leben einmal näher anschauen und damit den wirklichen Gründen für Erfolg bzw. Mißerfolg näher kommen möchten, dann begleiten und führen wir (Wolfgang Polt oder Georg Breiner) Sie dabei gerne.

Sie können in diesem Prozess auch gerne von uns beiden gemeinsam begleitet werden, wenn Sie das möchten.

Kontaktieren Sie einfach einen von uns beiden, um passende und stimmige Unterstützung auf Ihrem Weg zu erhalten.

Wir freuen uns auf Sie und Ihr Anliegen!

Das zweitägige Seminar „Systembrett excellence” für BeraterInnen

www.systembrett.at · Wolfgang Polt Für (systemische) BeraterInnen, die ihren KlientInnen in diesem Themenkontext zielführende und bereichernde Unterstützung mit dem Systembrett anbieten möchten, veranstaltet Wolfgang Polt auch 2014 wieder das zweitägige Themen-Seminar „Systembrett excellence” in Wien.

Nähere Informationen zu diesem zweitägigen Seminar finden Sie hier.

Für weiterführende Information lesen Sie bitte auch Folgendes zum Thema systemische Beratung:

Systemische Beratung · der Wegweiser
Systemische Beratung
Systeme und deren Gesetzmäßigkeiten
Systemische Beratung im persönlichen Kontext
Themen der Beratung im persönlichen Kontext
Systemische Verabschiedung und Trauerarbeit
Systemische Entscheidungsfindung
Systemische Zielerreichung
Worst und best case Szenarien
Systemische Angst-Lösung
Systemische Glaubenssatz-Lösung
Systemisches Innen-Leben
Ins Leben gehen
Systemische Beratung im unternehmerischen Kontext
Themen der Beratung im unternehmerischen Kontext